Busy days!

Am Freitag startete unser BASICS-Kurs mit 10 motivierten Teams (der Kurs wird doppelt geführt, wir arbeiten immer nur in Kleingruppen von max. 5 Teams). Hier legen wir sehr viel Wert auf die Grundlagen, sprich Auf- und Ausbau des Belohnungssystems, Motivation, Selbständigkeit und Freude an der Zusammenarbeit mit dem Menschen.

Am Wochenende war Theorie angesagt "UKs first Wildlife Detection Dogs Conference" Der Austausch über alle Kontinente hinweg war echt toll und es war sehr spannend zu sehen, dass all die verschiedenen Gruppen (die meisten der eingeladenen Referenten haben über 10 Jahre Erfahrung mit dem Training und Einsatz von Artenspürhunden (einige über 20 Jahre )) sich bei den Hauptpunkten einig sind, z.B. was das Tierwohl, die Qualität, die Auswahl der richtigen Teams (Hund und Hundeführer) und den grossen Aufwand bzw. das Engagement angeht. Auch wir durften einen Beitrag beisteuern und haben über die essentiellen Punkte bei der Durchführung von Artenspürhunde-Studien referiert - von der Idee bis zum Reporting.

Huge thank you to all involved and keep up that high quality work and passion! New addition to the family - Mr. Wilson (similarities to one of the hosts of the conference Louise Elizabeth Wilson are purely coincidental!! ) made it an even more enjoyable weekend!






1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen